Logo der Universität Wien

Elf/18

Projektleitung: Univ. Prof. Dr. Christian Swertz

MitarbeiterInnen: Mag.a Eva Frick, Dipl. Päd. Ursula Mutsch, Anna Schütz

AuftraggeberInnen: Ministerium für Familie, Gesundheit und Jugend

Dauer: 2006

Inhalt:

Im Rahmen des Jugendradars wurden für Österreich quantitative Daten für eine Jugendstudie (elf/18-Studie) erhoben. Das Institut für Bildungswissenschaften nimmt eine Sekundäranalyse dieser Daten vor. Neben einer quantitativen Auswertung im Blick auf den vollständigen Datensatz, wird eine Einzelfallanalyse bei drei Fällen vorgenommen um quantitative Antworten dieser Einzelfälle qualitativ zu interpretieren und zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Auswertungen werden anschließend mit bereits bestehenden Daten, die für Österreich zur Verfügung stehen, verglichen.

Ergebnisse:

Swertz, Christian; Frick, Eva (2009): Digital Games in Austrian Youth Culture. An analysis of quantitative Data with qualitative methods. In: Proceedings of the Hawaii international conference on education. University of Louisville, Pepperdine University, California State University: Honolulu, p. 3625 – 3626.

 


 

 

Wiener Medienpädagogik
Universität Wien

Sensengasse 3a
A-1090 Vienna


T: +43-1-4277-46811
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0