Logo der Universität Wien

MiVA - Medienbildung im Volksschulalter

Projektleitung: Univ.Prof. Dr. Christian Swertz

Mitarbeiterinnen: Mag. Ursula Mutsch, Mag.a Sigrid Jones, MA

Dauer: 2008-10-01 - 2012-02-01

Homepage: MiVA

MiVA ist ein dreijähriges Forschungsprojekt der Wiener Medienpädagogik.
MiVA untersucht die Genese schulischer Medienkultur als
Verständigungsprozess zwischen LehrerInnen und SchülerInnen vor dem
Hintergrund privater medialer Praktiken. Die Hypothese ist, dass die
schulische Medienkultur als Aushandlungsprozess vor dem Hintergrund des
privaten Mediennutzungsverhalten geprägten medialen Habitus der
LehrerInnen und SchülerInnen verstanden werden kann.

Ergebnisse:

Mutsch, Ursula; Jones, Sigrid; Swertz, Christian (2009): Die Relation
von Medienkultur und sozialer Schicht. Ergebnisse einer empirisch-quantitativen Fragebogenstudie bei Volksschulkindern und deren Lehrerinnen und Lehrern. In: Medienimpulse (2) [http://www.medienimpulse.at/articles/view/127, 1.6.2012].

Mutsch, Ursula; Schrammel, Sabrina, Jones, Sigrid (2010): Die Mediennutzung von Schulanfängerinnen und Schulanfängern. In: merzWissenschaft, Jg. 54, Nr. 6, S. 68 – 79.

Wiener Medienpädagogik
Universität Wien

Sensengasse 3a
A-1090 Vienna


T: +43-1-4277-46811
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0