Logo der Universität Wien

Bildungspotenziale im Kinderfilm

Projektleitung: Wolfgang B. Ruge, M.A.

Finanzierung: Universität Wien

Dauer: 1.8.2014 - 30.7.2017

Inhalt:

Ziel des Forschungsprojekts ist es, die Bildungspotenziale, die der Kinderfilm seinen Rezipienten in Bezug auf »Kindheit« und »Kind sein« offeriert, zu beschreiben. Dabei steht die Frage im Vordergrund, ob sich zeithistorische und kulturelle Differenzen zeigen. Im Vordergrund steht die formale Analyse der Filme im Sinne der Strukturalen Medienbildung.

Methodisch kommt neoformalistischer eine Filmanalyse Kombination aus (Bordwell/Thompson 2006) und Grounded Theory (Glaser/Strauss 2010, Strauss/Corbin 1990) zum Einsatz, wobei die Filmanalyse zur formalen Analyse der einzelnen Filme eingesetzt wird und das der Grounded Theory entlehnte Prinzip des Offenen Codierens zu einer Musterbildung mittels minimaler und maximaler Kontrastierung führen soll.

Wiener Medienpädagogik
Universität Wien

Sensengasse 3a
A-1090 Vienna


T: +43-1-4277-46811
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0